Boriana Dimitrova Quartett

Das Boriana Dimitrova Quartett wurde 2007 von Boriana gegründet und ist seitdem in zahlreichen Clubs und auf Festivals im In– und Ausland aufgetreten.

Zum Quartett gehören Boriana (Alt-, Sopran- und Baritonsax, Flöte), Hendrik Müller (Kontra- und E-Bass), Lars Dahlke (Gitarre) und Niels-Henrik Heinsohn (Schlagzeug).

 

Hendrik Müller / © Boris Borisov

Hendrik Müller begann seine musikalische Laufbahn im Alter von sechs Jahren mit dem klassischen Klavierspiel. Bald kam der Kontrabass hinzu und während eines einjährigen Aufenthaltes in den USA entdeckte er seine Liebe zum Jazz. 2006 war er Solo-Preisträger beim Landeswettbewerb „Jugend jazzt“ in Nordrhein-Westfalen. Hendrik hat an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg und am Conservatorium van Amsterdam Kontra- und E-Bass studiert.

 

Lars Dahlke / © Michael Wassenberg

Lars Dahlkes erstes Instrument war die Trompete, bevor er mit 14 Jahren anfing die elektrische Gitarre zu spielen. 2003 schloss er sein Studium an der Hogeschool voor de Kunsten in Arnheim (Niederlande) ab. Er spielt in mehreren Bands mit unterschiedlichen Musikstilen (von Indiepop bis Jazz) und hat ein eigenes Studio für die Produktion von Filmmusik.

 

Niels-Henrik Heinsohn / © Michael Wassenberg

Niels-Henrik Heinsohn begann mit 12 Jahren Schlagzeug zu spielen. Er studierte in Bremen an der Hochschule für Künste und in Hamburg an der Hochschule für Musik und Theater. Bevor er Mitglied im Boriana Dimitrova Quartett wurde, arbeitete er in Deutschland u.a. mit Nils Landgren, Bill Ramsey, Franz Wittenbrink und wurde häufig von Theatern engagiert.